UMFRAGE ZUR KITA-SITUATION NACH DEM 01. JULI 2021

Am 1. Juli 2021 ist das KiTa-Zukunftsgesetz in Rheinland-Pfalz (KitaG) vollständig in Kraft getreten. Neben positiven Aspekten, wie der durchgängigen Betreuung von sieben Stunden mit Mittagessen, bringt es auch Herausforderungen und Fragen vor Ort mit sich.

Um ein breites Meinungsbild zu erhalten, ruft der Kreiselternausschuss Südliche Weinstraße (KEA SÜW) – gemeinsam mit den Kreiselternausschüssen (KEAs) Bad Dürkheim (DÜW), Germersheim (GER) und Rhein-Hunsrück-Kreis (RHK) – zur Teilnahme an einer kreisübergreifenden Umfrage auf (schließt auch die Stadt Landau und die Landkreise Südwestpfalz und Kaiserslautern mit ein).

Ziel der Befragung ist es, anhand der Ergebnisse, Vor- und Nachteile der Änderungen durch das neue Gesetz aus Sicht von Eltern und sonstiger Kita-Akteure zu ermitteln. In einer kreisübergreifenden Online-Veranstaltung am 09. September 2021, 20:00 Uhr, werden die Ergebnisse dann unter dem Titel “7 Stunden in 7 Jahren ? KiTa-Zukunftsgesetz und was jetzt?” vorgestellt und gemeinsam besprochen (Anmeldung bereits möglich unter https://keasuew.de/veranstaltungen).

Der KEA SÜW möchte Eltern, Elternvertreterinnen, Kita-Leitungen, Erzieherinnen sowie Trägervertreter*innen bitten, 10 Minuten ihrer Zeit zu investieren und an der Befragung unter https://keasuew.de/umfrage teilzunehmen.

Lokale Probleme sollen definiert und diskutiert werden, damit ein bestmögliches Ergebnis ohne Überforderung aller Beteiligten erzielt wird. Hierbei spielt die Elternmitwirkung bei der Umsetzung des KitaG eine elementare Rolle.

Gerne steht der KEA SÜW für Rückfragen unter post@keasuew.de zur Verfügung.