WIR GEDENKEN DER OPFER DER HOCHWASSERKATASTROPHE – UND RUFEN ZU EINER SPENDENKAMPAGNE AUF

Spende

Liebe Eltern und Sorgeberechtigten,

mit dem Abstand von zwei Tagen sehen wir klarer. Was zunächst für uns Unbeteiligte in anderen Teilen des Landes wie ein „schlimmes Hochwasser“ erschien, wird inzwischen in seinen Dimensionen klar erkennbar:

Die verheerenden Hochwasser in den Landkreisen Ahrweiler, Trier-Saarburg, Eifelkreis Bitburg-Prüm und der Vulkaneifel sowie in Bernkastel-Wittlich, Mayen-Koblenz und der Stadt Trier sind die schlimmste Naturkatastrophe in der Geschichte unseres Landes.

Nicht nur hunderte Tote und eine völlig zerstörte Infrastruktur im Wert von Milliarden Euro sind zu beklagen, zehntausende Menschen stehen buchstäblich vor dem Nichts. Familien ist ihr ganzes Leben durch die grausamen Fluten entrissen worden, alle Erinnerungsstücke, Kindern ihr Spielzeug – und vielen vielen Menschen ihre Heimat. Das betrifft auch viele Kitakinder und ihre Eltern, viele Elternvertreter*innen in den betroffenen Regionen. Es betrifft auch Kitas und Schulen.

Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Hinterbliebenen und den Opfern, unsere Wünsche sind bei den Verletzten und Traumatisierten. Wir wünschen ihnen gute Genesung und den Gläubigen unter ihnen die Gnade und den Segen ihres Gottes.

Die materiellen Dinge können und müssen wieder aufgebaut werden. Wir vertrauen auf die Zusagen der Politik, schnelle und unbürokratische Hilfe zu leisten. Dies muss selbstverständlich auch die Unterstützung von Familien und den Aufbau einer provisorischen Infrastruktur für Kinderbetreuung umfassen. Hier sind wir alle gefragt zusammenzustehen.

Wenn Kolleginnen und Kollegen aus den Elternvertretungen der betroffenen Gebiete Unterstützung benötigen, können sie sich jederzeit gerne an den Vorstand des Landeselternausschuss RLP wenden und wir werden versuchen, gemeinsam mit dem Netzwerk der KEAs und STEAs Hilfe zu leisten, soweit es uns möglich ist.

Als einen ersten Schritt ruft der LEA dazu auf, im Rahmen des möglichen einen eigenen Beitrag zur Hochwasserhilfe zu leisten. Dazu hat das Land Rheinland-Pfalz ein zentrales Spendenkonto eingerichtet, bei dem alle eingesammelten Gelder voll den Opfern zugute kommen werden.

Spendenkonto:
Kennwort „Katastrophenhilfe Hochwasser“ auf das Konto der Landeshauptkasse Mainz, IBAN: DE78 5505 0120 0200 3006 06, BIC: MALADE51MNZ.

Bitte verbreiteten Sie diesen Beitrag mit dem Spendenaufruf in Ihren Netzwerken, denn wir wissen: Eltern sind solidarisch!

Und die Menschen, die jetzt vor dem Nichts stehen, haben unsere Hilfe verdient.

Für den Landesvorstand

Mit kollegialen Grüßen

Andreas Winheller
LEA RLP
Vorsitzender

Bilder vom Tag der Kinderbetreuung

Tag der Kinderbetreuung

Am „Tag der Kinderbetreuung“ hat der Kreiselternausschuss SÜW – mit toller Unterstützung von zahlreichen Elternausschüssen vor Ort – eine Übergabe von Dankeschön-Paketen an allen 74 Kitas des Landkreiseses organisiert, um den Erzieher*innen eine kleine Freude zu bereiten.

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Sponsoren, ohne die die Aktion nicht möglich gewesen wäre.

Wir freuen uns über das überaus positive Feedback und die vielen Fotos, die wir von der Geschenkeübergabe erhalten haben.

Die Bildergalerie unten soll einen kleinen Eindruck von der Aktion geben.

Für die Großansicht einfach die Bilder anklicken.

Tag der Kinderbetreuung 2021

Tag der Kinderbetreuung

Wir möchten den heutigen „Tag der Kinderbetreuung“ dazu nutzen, allen Kinderbetreuer*innen, Erzieher*innen und Kindertagespflegepersonen ein ganz großes Dankeschön auszusprechen! Danke für euer Dasein, eure Arbeit und eure Energie!

Die äußeren Umstände waren und sind außergewöhnlich. Fast täglich gibt es derzeit neue Regelungen, Einschränkungen und Maßnahmen mit denen es gilt, zurecht zu kommen.

Jeder ist in irgendeiner Form von diesen Veränderungen betroffen. Für Familien seid ihr als Fachkräfte eine große Hilfe und Stütze – gerade in dieser Zeit mehr denn je. Wir danken euch von Herzen dafür, dass ihr für die Kinder da seid und ihnen ein Stück ihres Alltages bewahrt. Uns ist bewusst, dass dies eine große Aufgabe ist, die auch für Euch mit einigen Herausforderungen verknüpft ist. Ihr seid Vertrauenspersonen, Spielkameraden, Tröster und Vorbilder zugleich – eine Mammutaufgabe, die Ihr täglich mit so viel Herzblut und Leidenschaft bewältigt!

Wir als Kreiselternausschuss SÜW haben zu dem besonderen Tag kleine Überraschungspakete für die Erzieher*innen vorbereitet. Die Verteilung hat uns in diesem Jahr vor einige Herausforderungen gestellt. Also haben wir im Vorfeld einen „Drive-thru“ eingerichtet, an dem die Elternausschüsse der jeweiligen Kitas die Päckchen kontaktlos abholen konnten. Somit kann die Übergabe heute direkt in den Kitas stattfinden.

Wir hoffen, allen mit diesem Dankeschön eine kleine Freude bereiten zu können und bedanken uns für die Unterstützung durch:

  • Landeselternausschuss Rheinland-Pfalz
  • VR Bank Südpfalz eG Landau
  • Verbandsgemeinde Herxheim
  • Fa. Theo Klein GmbH Ramberg
  • Fa. Eugen Trauth & Söhne Herxheim